11. EffizienzTagung Bauen+ModernisierenLogo_EffizienzTagung

am 22. und 23. November 2019 im Hannover Congress Centrum 

 

 

Rückblick 11. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren

 

Effizient bauen allein genügt nicht

 

Eines der Ziele des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz ist es, das Einsparpotenzial auch im Bereich der Energieeffizienz von Gebäuden zu realisieren. Genau dieses Anliegen führte Ende November knapp 200 Architekten, Bauingenieure, Planer, Handwerker und Energieberater in Hannover zur EffizienzTagung Bauen+Modernisieren zusammen. Im Fokus des Branchentreffens standen neben technologischen Aspekten und neuen Baustoffen auch der für eine erfolgreiche Energiewende dringend erforderliche kulturelle Wandel in der Gesellschaft.

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ Dieses Zitat von Albert Einstein, aufgegriffen im Eröffnungs- wie im Abschluss-Vortrag, prägte die Tagung. Zu den Höhepunkten des ersten Tages gehörten zweifelsohne die beiden Plenarvorträge von Henning Austmann und Michael Kopatz, die beide sehr eindringlich zeigten, welche Veränderungen in Gesellschaft und Wirtschaft ohne Zögern umgesetzt werden müssen, um unseren Planeten zu schützen und zu erhalten. Die Diskussion zum GebäudeEnergieGesetz mit Alexander Renner vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie auf der einen Seite und Friedemann Stelzer legte den Finger in die offenen Wunden des aktuellen Entwurfes.

Nachlese EFT2019 1

Sehr gut angekommen sind bei den Teilnehmern vor allem die Vorträge mit konkretem Praxisbezug, beispielsweise die von Julia Jürgensen und Ralf Mnich zu Planung, Bau und Betrieb von kalten Nahwärmenetzen. Großen Interesses erfreuten sich auch die Beispiele von Rainer Spirgatis und Ekkehard Flohr zu bauphysikalischen Herausforderungen beim Gebäudesockel sowie von Søren Peper zum Umsetzen des Passivhausstandards in Schwimmbädern. Den krönenden Abschluss des ersten Veranstaltungstages bildete der Auftritt einer Playbacktheatergruppe, die Themen aus dem Publikum in Szenen umsetzte. Dabei wurde en passant klar, dass es gar nicht so einfach ist, Fragen rund ums nachhaltige Bauen allgemeinverständlich zu erläutern.

Der zweite Konferenztag bot viele weitere Highlights: Unter anderem berichteten Nils Nolting über den Bau eines Hauses ausschließlich aus recyceltem Material und Kay Marlow über mehrgeschossige Gebäude in Massivholzbauweise. Reinhard Lamers zeigte, was zu tun ist, damit sich Architektur und Gebäudetechnik optimal ergänzen und Franziska Bockelmann stellte die Ergebnisse einer vergleichenden Untersuchung solarer Energieversorgungskonzepte vor. Am späten Vormittag zeichneten Stefanie Nöthel aus dem niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz und Vertreter der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen die Landessieger im Wettbewerb um die Grüne Hausnummer aus.

Nachlese EFT2019 3

Der Kommunikationsworkshop erinnerte die Teilnehmer an den Auftritt der Theatergruppe. Unter der Überschrift ‚Experten beraten Laien – Bauphysik gut erklärt‘ suchten sie gemeinsam mit dem Kommunikationsexperten Sebastian Walzik nach einfachen Beschreibungen für bauphysikalische Phänomene. Dabei halfen ihnen die einprägsamen Experimente, die Wilfried Walther beisteuerte. Zum Abschluss der Tagung trafen sich die Teilnehmer noch einmal im Plenum. Michel Weijers aus Venlo erläuterte, wie es gelungen ist, alle Fraktionen des Venloer Stadtrates von der Strategie cradle to cradle beim Neubau städtischer Gebäude zu überzeugen.

Nachlese EFT2019 4

Begleitet wurde die Tagung wie gewohnt von einer Fachausstellung, in der mehr als 20 Unternehmen ihre Produkte präsentierten, darunter Lüftungsanlagen, Dämmstoffe, Software, Speichertechnik und Automationssysteme. Ein voller Erfolg war auch die Exkursion zu zwei kommunalen Passivhaus-Projekten, die proKlima – Der enercity-Fonds“ am Tag vor dem Branchentreffen organisiert hatte. 

 

News aus der Branche und zur EffizienzTagung 3E-Icon und    facebook

 

 

   Veranstalter:

 euz logo 72 rgb 7x2

 Mitveranstalter:

 KEAN Logo 

proKlima Logo-Label pos CO office

 Sponsoren

  Logo Hannoverimpuls2016

 Moll rel 4c

 

KSA Logo Foerderverein RGB

 

Partner:

 Logo Architektenkammer Niedersachen Logo Energie-Konsens  GEB Logo rgb  Logo GIH
Logo Handwerkskammer Hannover Logo Hochschule Hannover  IFBP Logo UniH  Logo Klimaschutz-Agentur Region Hannover
 Logo Klimaschutzagentur Weserbergland   Logo NSGB bunt 4c  Logo Zebau